Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 2711-2501
Fax: 0761 2711-2502
Allgemeinchirurgie@rkk-klinikum.de

Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am St. Josefskrankenhaus Freiburg

In der Klinik für Allgemein, Viszeral- und Gefäßchirurige am St. Josefskrankenhaus Freiburg ermöglichen wir ein breites Spektrum der operativen Behandlung von unterschiedlichsten Krankheiten und Verletzungen. Sowohl in Notfallsituationen und bei planbaren operativen Eingriffen bieten wir Ihnen eine moderne, innovative und an den aktuellen Leitlinien und Standards orientierte Diagnostik und Therapie Ihrer Erkrankungen.

Hierbei wird die gesamte Vielfalt moderner Behandlungs- und Operationsverfahren von gut- und bösartigen Erkrankungen des Halses und des Bauchraumes, der Bauchorgane, (Magen, Leber, Gallenblase, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse, Milz, Dünn-und Dickdarm, Enddarm und After) und der Hormon produzierenden Organe (Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere) angeboten. Viele dieser Erkrankungen fordern ein fächerübergreifendes gemeinsames Behandlungskonzept: In enger Zusammenarbeit mit den im Haus vorhandenen Fachabteilungen und Kooperationspartnern Innere Medizin, Radiologie, Strahlentherapie, Anästhesie und Intensivmedizin steht ein Spezialisten-Team zur Verfügung, welches eine auf den Patienten zugeschnittene, individuelle und optimale Therapie garantiert.

Unser Leistungsspektrum

Die Operationen werden überwiegend minimal-invasiv durchgeführt:

  • Stationäre Operationen
    • Schilddrüse und Nebenschilddrüsen – mit Neuromonitoring (Kropf, gut- und bösartige Knoten)
    • Speiseröhre und Magen (z.B. bei Refluxerkrankung, Sodbrennen, Tumor, Geschwür, Blutung, Divertikel)
    • Dünndarm, Dickdarm und Blinddarm (Tumor, Divertikel-, akute und chronische Entzündungserkrankung)
    • Gallenblase, Gallenwege (Steine, Tumor)
    • Lebermetastasen, -zysten, gut- und bösartige Neubildungen
    • Zysten und Tumore der Bauchspeicheldrüse
    • Erkrankungen und Tumore der Nebennieren, Milz und Lymphknoten
    • Bruchoperationen (Leisten-, Schenkel-, Nabel- und Narbenbrüche) mit und ohne Netzversorgung
    • Erkrankungen des Enddarms und Afters (Proktologie), z.B. Hämorrhoidalleiden, Stuhlinkontinenz, Fissuren, Fisteln, am Enddarm koloskopisch nicht entfernbare Enddarmpolypen (durch den After,TEM)
    • Operative Behandlung des Übergewichts (Adipositas)
    • Anlage von Kathetern zur Bauchfelldialyse
  • Ambulante Operationen

    Bei geplanten ambulanten Operationen stellen Sie sich bitte in unserer Sprechstunde vor. Wir werden mit Ihnen besprechen, ob die Operation ambulant oder gegebenenfalls stationär durchgeführt werden kann. Darüber hinaus werden wir die erforderlichen Untersuchungen komplettieren, Sie über die geplante Operation aufklären und mit Ihnen einen Operationstermin vereinbaren.

    Das Spektrum ambulant durchführbarer Operationen umfasst:

    • Leisten-, Schenkel-, Nabelbruchoperationen
    • Weichgewebstumoren (Lipome)
    • Proktologische Eingriffe (Fissuren, Fisteln, Abszesse)
    • Diagnostische Lymphknotenentfernung
    • Port- und Dialysekatheter-Implantationen
    • Port- und Dialysekatheter-Explantationen
  • Gefäßchirurgische Eingriffe

    Das Spektrum der Gefäßchirurgie und der endovaskulären Chirurgie umfasst
    die Diagnostik sowie die konservative und operative Behandlung von Erkrankungen des Gefäßsystems. Auch Eingriffe zur Anlage von Dialyseshunts und die Stadien gerechte Behandlung von chronischen Wunden, Krampfadern und diabetischen Fußsyndromen werden durchgeführt. Eine enge Kooperation mit der radiologischen Abteilung ermöglicht es, die optimale Therapie für jeden Gefäßpatienten zu finden. In der interdisziplinären Besprechung wird gemeinsam entschieden, ob eine interventionelle Erweiterung der Gefäße (PTA, Stent), eine Operation oder vielleicht sogar eine Kombination beider Verfahren das optimale Ergebnis für den jeweiligen Patienten verspricht.

    Das gefäßchirurgische Spektrum umfasst:
    • Erweiterungsplastiken und Bypassoperationen
    • Portkatheter-, Dialysekatheter- und Shunt-Anlage
    • operative Entfernung von Blutgerinnseln
    • (Thrombosen)
    • Konservative und operative Behandlung des Diabetischen Fußes

  • Zweitmeinung

    Wer die Diagnose einer Erkrankung erhält, die möglicherweise eine große Operation erfordert, sichert sich gerne mit einer qualifizierten Zweitmeinung ab. Ohne lange Wartezeiten bieten wir die Möglichkeit einer zweiten Begutachtung des Erstbefundes: Prof. Dr. Thorsten Vowinkel, FACS, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, steht Patientinnen und Patienten in der Zweitmeinungssprechstunde zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin über das Sekretariat der Allgemeinchirurgie. 

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Thorsten Vowinkel, FACS
Chefarzt
Facharzt für Chirurgie
Spezielle Viszeralchirurgie
Proktologie und Notfallmedizin

Kontakt und Terminvereinbarung

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 2711-2501
Fax: 0761 2711-2502
Allgemeinchirurgie@rkk-klinikum.de

Sprechstunden

Sprechstundenzeiten: Montag bis Donnerstag 9-12 Uhr & 13-16 Uhr; Freitag 9-12 Uhr
Terminvereinbarung: 0761 2711 2501

  • Unterlagen für die Sprechstunde

    Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

    • Krankenversicherungskarte
    • Überweisung von Ihrem Haus- oder Facharzt zur Chirurgie
    • Befunde vom Haus- oder Facharzt (z.B. Arztbriefe, Röntgenbilder und -befunde, Laborbefunde, etc...)
    • Medikamentenplan

Unsere Schwerpunkte

Minimal-invasive Chirurgie

Einen besonderen Schwerpunkt der Abteilung bildet die minimal-invasive Chirurgie in Schlüssellochtechnik, mittels derer eine Vielzahl der Operationen durchgeführt werden können. Wann immer es möglich und medizinisch sinnvoll ist, wenden wir diese Technik an. Der Zugang zum Bauchraum wird dabei über mehrere 5-10 mm kurze Schnitte geschaffen. Durch diese Schnitte werden die Kameraoptik und spezielle Instrumente eingeführt, mit denen dann die Operation durchgeführt wird.

Dieses innovative Operationsverfahren ist für den Patienten besonders schonend:

  • Kleinere Wunden,
  • weniger Schmerzen,
  • kaum sichtbare Narben,
  • kürzere Liegezeiten,
  • frühere Entlassung
  • schnellere Erholung.

Unsere hochmoderne Ausstattung

All unsere Operationssäle sind mit Lamina Airflow und moderner HDTV-Technologie ausgestattet.

Das Team

  • Dr. med. Rudolf Häring
    Leitender Oberarzt
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Facharzt für Visceralchirurgie
    und spezielle Visceralchirurgie
     

  • Dr. med. Markus Hentschel
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Facharzt für Visceralchirurgie
    und spezielle Visceralchirurgie

  • Dr. med. Christoph Merz
    Facharzt für Allgemeinchirugie
    Facharzt für Visceralchirurgie
    und spezielle Visceralchirurgie
    Facharzt für Gefäßchirurgie
     

  • Dr. med. Stefan Rothe
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
     

  • Dr. med. Albrecht Schopfer
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Facharzt für Visceralchirurgie
    und spezielle Visceralchirurgie
    Facharzt für Gefäßchirurgie
     

  • Dr. med. Catharina Trüg
    Ärztliche Leitung ZNA
    Fachärztin für Chirurgie 
    und Notfallmedizin
    Zusatzbezeichnung Klinische Akut- und Notfallmedizin

Weiterführende Informationen