Dr. med. Catharina Trüg

Zentrale Notaufnahme
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 2711-2518
Fax: 0761 2711-782518
Zentrale.Notaufnahme@rkk-klinikum.de

Zentrale Notaufnahme am St. Josefskrankenhaus Freiburg

Wir sind rund um die Uhr für Sie im Einsatz!
24 Stunden, 365 Tage im Jahr stellen wir uns der Herausforderung und sind in einer Notfallsituation für Sie und Ihre Angehörigen da! Unsere neue hochmoderne Zentrale Notaufnahme ist eine interdisziplinäre Einrichtung, welche die medizinische Versorgung von akut erkrankten oder verletzten Patienten rund um die Uhr sicherstellt. Es erwartet Sie in unserer Notfallambulanz ein kompetentes interdisziplinäres Team und eine hochqualifizierte und fürsorgliche Behandlung.

Kontakt

Kontakt Zentrum für Verdauungsorgane

Zentrale Notaufnahme
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 2711-2518
Fax: 0761 2711-782518
Zentrale.Notaufnahme@rkk-klinikum.de

Ärztliche Leitung: Frau Dr. med. Trüg
Catharina.Trueg@rkk-klinikum.de

Internistische Leitung: Frau Dr. med. Schmedes
lisa.schmedes@rkk-klinikum.de

Wichtige Telefonnummern

Integrierte Leitstelle: 112

Notaufnahme St. Josefskrankenhaus: 0761 2711-2518

Kindernotfall-Praxis: 0761 2711-5050

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Giftnotrufzentrale: 0761 19240 

Ihre Ansprechpartnerinnen

  • Dr. med. Catharina Trüg
    Ärztliche Leitung ZNA

    Fachärztin für Chirurgie und Notfallmedizin 
    Klinische Akut- und Notfallmedizin

  • Dr. med. Lisa Schmedes
    Internistische Leitung ZNA

    Fachärztin für Innere Medizin,
    Intensivmedizin, Notfallmedizin

Leistungsspektrum und Ausstattung

In unserer interdisziplinären Notaufnahme werden etwa 24.000 Patienten im Jahr von einem pflegerischen und interdisziplinären ärztlichen Team aus den Fachrichtungen klinische Akut- und Notfallmedizin, Innere Medizin, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie und Kindertraumatologie sowie Gynäkologie und Pädiatrie versorgt.

Die Notaufnahme verfügt über 1 Schockraum und 11 Behandlungsplätze. Der Notfallambulanz angeschlossen sind 6 Überwachungsbetten. Das St. Josefskrankenhaus erfüllt die Kriterien der erweiterten Notfallversorgung. Die Behandlung aller Notfallpatienten erfolgt nach Einschätzung der Schwere der Erkrankung durch eine speziell geschulte Fachkraft nach dem validierten Emergency Severity Index (ESI).

Nach einem Arbeits-/Wege- oder Schulunfall werden Sie in unserer Notaufnahme nach dem D-Arztverfahren versorgt. Im stationären Bereich erfüllen wir die Voraussetzungen des Verletztenartenverfahren der Berufsgenossenschaften. Stellen Sie sich nach einem Arbeits-/Wege- und Schulunfall bei uns vor, benötigen Sie keinen Einweisungsschein.

Zudem erfüllt das St. Josefskrankenhaus die Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) an die Behandlung von Schwerverletzten im Zuge der Erstauditierung und erhielt damit den Titel "Regionales TraumaZentrum". Dieses unabhängige Zertifizierungsverfahren hat sich zum Ziel gesetzt für jeden Schwerverletzten das Überleben und die bestmögliche Lebensqualität zu sichern. 

 

Ihr Weg zu uns

Anreise

  • Anreise mit dem Auto

    Sie erreichen das St. Josefskrankenhaus unter der Adresse Sautierstraße 1 in 79104 Freiburg im Breisgau. Direkt neben dem Haupteingang finden Sie die Zugfahrt zu unserer Tiefgarage, wo Ihnen Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Gebühren je angefangene Stunde betragen 1,50 Euro, höchstens jedoch 10 Euro je Kalendertag. Weitere Parkmöglichkeiten bestehen in den öffentlichen Parkhäuser im Umfeld des St. Josefskrankenhauses.

  • Anreise mit ÖPNV

    Sie erreichen das St. Josefskrankenhaus aktuell am besten mit der Straßenbahn Linie 4 (Haltestelle "Tennenbacher Straße"). Der Fußweg zum St. Josefskrankenhaus beträgt ca. drei Minuten. Weitere Informationen erhalten Sie über die VAG Fahrplanauskunft.

Weiterführende Informationen

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.