Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 2711-2501
Fax: 0761 2711-2502
Allgemeinchirurgie@rkk-klinikum.de

Magen- und Darmchirurgie am St. Josefskrankenhaus Freiburg

In der Magen- und Darmchirurgie behandeln wir die komplette Bandbreite aller Erkrankungen der Organe des Bauchraumes operativ. Dazu zählt die Behandlung aller gutartigen wie bösartigen Tumoren ebenso wie die Behandlung von Gallensteinleiden, des Blinddarms bis hin zu Leisten- und Narbenbrüchen. Besonders häufig behandeln wir Patienten mit Refluxkrankheiten, Karzinomen oder Divertikulitis.

In enger Zusammenarbeit mit der Inneren Medizin entwickeln wir für jeden Patienten ein individuelles Diagnostik- und Therapiekonzept. Das gilt insbesondere bei bösartigen Erkrankungen, die dadurch oft ebenfalls minimalinvasiv operiert werden können – genauso sicher wie mit großem Schnitt, jedoch mit allen Vorteilen der minimalinvasiven Chirurgie.

Zu den häufigsten Krankheitsbildern in der Magen- und Darmchirurgie gehören:

  • Refluxösophagitis, Hiatushernie,Thoraxmagen
  • Gallensteine
  • Appendizitis
  • Kolonkarzinom
  • Rektumkarzinom, Enddarmpolypen, Adenome
  • gutartige und bösartige Neubildungen des Magens
  • chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

 

Für die Operation der Blinddarmentfernung gibt die AOK Baden-Württemberg dem St. Josefskrankenhaus in ihrem Bewertungssystem aktuell das Qualitätssiegel mit 3 Bäumchen. Damit zählen wir zu den besten 20 Prozent aller bewerteten Kliniken. Wir führen Blinddarmentfernungen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern durch.

Prof. Dr. med. Thorsten Vowinkel, FACS
Chefarzt
Facharzt für Chirurgie
Spezielle Viszeralchirurgie
Proktologie und Notfallmedizin

Kontakt und Terminvereinbarung

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 2711-2501
Fax: 0761 2711-2502
Allgemeinchirurgie@rkk-klinikum.de

Sprechstunden

Sprechstundenzeiten: Montag bis Donnerstag 9-12 Uhr & 13-16 Uhr; Freitag 9-12 Uhr
Terminvereinbarung: 0761 2711 2501

Der typische Behandlungspfad bei einer OP im Bauchraum

  1. Diagnostik & Vorbereitung
  2. Behandlung & Aufenthalt
  3. Therapie & Nachsorge
  • Diagnostik & Vorbereitung

    Im Rahmen einer ambulanten Untersuchung wenden wir den entsprechend notwendigen Maßnahmen der Diagnosesicherung an (CT, MRT, Sonographie, Entzündungslabor, etc.) Auch OP-Vorbereitung inklusive Anästhesieaufklärung erfolgt ambulant. Die stationäre Aufnahme findet am OP-Tag selbst statt.

  • Behandlung & Aufenthalt 

    Ja nach vorliegendem Erkrankungsbild  kann der stationäre Aufenthalt nach erfolgter OP 2-14 Tagen dauern. Meist beginnen Kostaufbau und Mobilisation noch am OP-Tag, eine begleitende moderne Schmerztherapie wird in Zusammenarbeit mit unserer Anästhesie sichergestellt.

  • Therapie & Nachsorge

    Selbstverständlich unterstützen wir Sie eng bei der Organisation der weiteren Therapie sowie der supportiven Partner (z. B. Stomatherapie, Psychoonkologie, Ernährungsberatung).

Ihr Expertenteam

  • Dr. med. Rudolf Häring
    Leitender Oberarzt
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Facharzt für Viszeralchirurgie
    und spezielle Viszeralchirurgie
     

  • Dr. med. Markus Hentschel
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Facharzt für Viszeralchirurgie
    und spezielle Viszeralchirurgie

  • Dr. med. Christoph Merz
    Facharzt für Allgemeinchirugie
    Facharzt für Viszeralchirurgie
    und spezielle Viszeralchirurgie
    Facharzt für Gefäßchirurgie
     

  • Dr. med. Stefan Rothe
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
     

  • Dr. med. Albrecht Schopfer
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Facharzt für Viszeralchirurgie
    und spezielle Viszeralchirurgie
    Facharzt für Gefäßchirurgie
     

Weiterführende Informationen