Zentrale Notaufnahme
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 2711-2511
Fax: 0761 2711-782512
Zentrale.Notaufnahme@rkk-klinikum.de

Aufenthalt planen

Ein Krankenhausaufenthalt ist stets mit zahlreichen Planungsschritten, Anträgen und Dokumenten verbunden. Damit die Vorbereitung für Sie so stressfre wie möglich abläuft, finden Sie an dieser Stelle alle wichtigen Informationen zusammengefasst.

Von der Vorstellung bis zur Genesung

  1. Aufnahmetag
  2. Aufenthalt
  3. Entlassung

Aufnahmetag

  • Für die Anmeldung benötigen Sie im Normalfall eine Einweisung bzw. Überweisung eines niedergelassenen Arztes und Ihre gültige Versichertenkarte.
  • Ihre Aufnahme macht es zu Beginn erforderlich, einige Formalitäten zu klären. Wir bitten Sie deshalb, sich am Aufnahmetag zunächst am Empfang zu melden. Die Mitarbeiter zeigen Ihnen dann den Weg zur Patientenaufnahme, wo die Formalitäten gemeinsam mit Ihnen erledigt werden. Ihre persönlichen Daten unterliegen dem Datenschutzgesetz und werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Die Patientenaufnahme im St. Josefskrankenhaus Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr sowie von 14.00 bis 19.00 Uhr geöffnet und telefonisch unter der Telefonnummer 0761 2711 2305 erreichbar.

  • Im Rahmen der Aufnahmen wird mit Ihnen ein Behandlungsvertrag geschlossen. Darin enthalten sind die allgemeinen Vertragsbedingungen sowie der Hinweis auf die Zuzahlung für gesetzlich Krankenversicherte. Gerne informiert Sie unser Team am Empfang auch über mögliche Wahlleistungen, um Ihren Aufenthalt in unserem Haus noch komfortabler zu machen.

  • Bei Ankunft auf der Station wird Ihnen das zuständige Pflegepersonal Ihr Zimmer zeigen und mit Ihnen gemeinsam den weiteren Ablauf besprechen. Im Rahmen des Aufnahmegesprächs  werden gemeinsam mit Ihnen und der Pflegekraft Ihre Lebensgewohnheiten und ihr Unterstützungsbedarf z. B. bei der Körperpflege besprochen. Nach dem Gespräch wird anhand Ihrer Angaben ein an Ihren Bedürfnissen orientierter Pflegeplan erstellt. Wir sind gerne für Sie da - bite haben Sie keine Scheu, alle Fragen zu stellen, die Ihnen auf dem Herzen liegen!
  • Außerdem wird Sie Ihr behandelnder Arzt aufsuchen, um ein Erstgespräch mit Ihnen zu führen und eine Aufnahmeuntersuchung vorzunehmen. Dabei wird Ihr Arzt Sie zu Ihren aktuellen Beschwerden und zu Ihrer Krankengeschichte befragen. Danach werden Sie gemeinsam die weiteren Untersuchungen und die Behandlung besprechen. Über die jeweilige Untersuchung werden Sie natürlich eingehend aufgeklärt.
  • Einige Dinge, die Sie nicht vergessen sollten
    • Versichertenkarte Ihrer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung
    • Einweisungs- bzw. Überweisungsschein
    • Medikamente, Medikamentenplan und Antikoagulantienausweis (Marcumarausweis)
    • Impfausweis sowie Allergie- und Röntgenpass (falls vorhanden)
    • Befunde und ggf. Röntgenbilder
    • Toilettenartikel wie Kamm, Zahnbürste, Zahnpasta, Seife, Shampoo, ggf. Rasierutensilien etc.
    • Nachthemden oder Schlafanzüge
    • Morgenrock, Bademantel oder Trainingsanzug
    • Haus- oder Sportschuhe
    • Unterwäsche
    • Handtücher, Waschlappen
    • Lesestoff
    • Sehhilfe
    • Zahnprothesenträger: Prothesenschale und Pflegemittel
    • Taschentücher
    • Kleingeld

Aufenthalt

Sie werden während Ihres Aufenthaltes rund um die Uhr von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versorgt. Zwischen 6.30 und 7.30 Uhr werden Sie geweckt und können sich auf Ihr Frühstück freuen. Am Vormittag wird die individuell auf Sie abgestimmte Pflege durchgeführt. Unser Ärzteteam kümmert sich um Diagnose und Therapie und hält Visite. Sollten Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, unsere Ärzte und Pflegekräfte anzusprechen. Zwischen 11.30 und 12.30 Uhr wird das Mittagessen serviert. Ab 17.30 Uhr gibt es dann das Abendessen.

Unsere Patienten, Besucher und Gäste sind herzlich dazu eingeladen, sich in angenehmer Umgebung an der frischen Luft aufzuhalten. Auf dem Grundstück Krankenhauses gibt es eine weitläufige Grünanlage mit Sitzmöglichkeiten, im Sommer umgeben von blühenden Pflanzen. Bitte denken Sie allerdings daran, dass Sie zu Visiten, den Mahlzeiten und den Behandlungszeiten auf Ihrer Station anwesend sind.

Ebenso über Ihren Besuch freut man sich in der gemütlichen Cafeteria neben dem Empfang. Im Sommer können Sie hier auch auf der Terrasse sitzen. Der Kiosk bietet Ihnen ein reichhaltiges Sortiment an Zeitschriften, Süßwaren, gekühlten Getränken, Eis, Obst, Hygieneartikeln und kleinen Geschenken. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Aushang in der Cafetaria. 

Entlassung

Im St. Josefskrankenhaus verfügen wir über ein standardisiertes Entlassmanagement. Im multiprofessionellen Behandlungsteam wird gemeinsam mit und für den Patienten die Entlassung vorbereitet und organisiert d. h., dass unsere Ärzte, Pflegekräfte, der Sozialdienst, die Überleitungspflege und ggf. auch weitere Therapeuten die Entlassung planen, durchführen und nachvollziehbar dokumentieren.

Den Zeitpunkt der Entlassung bespricht Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen. Sollten Sie für Ihre Versicherung eine Bescheinigung über Ihren Aufenthalt im Krankenhaus benötigen, erhalten Sie diese in der Patientenverwaltung. Auf Wunsch kann eine Patientenquittung über die stationäre Krankenhausbehandlung ausgestellt werden. Benötigen Sie ein Taxi so wenden Sie sich gerne an die Pflegekraft oder den Empfang.

Bei allen Fragen zum Thema Entlassmanagement erreichen Sie uns von Montag bis Freitag 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr und Samstag/ Sonntag 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.

Weitere Unterstützung

Weiterführende Informationen