Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 2711-2501
Fax: 0761 2711-2502
Allgemeinchirurgie@rkk-klinikum.de

Schilddrüsenchirurgie am St. Josefskrankenhaus Freiburg

Operationen an der Schilddrüse stellen einen der Schwerpunkte unserer Klinik dar. Mehrere hundert Male im Jahr führen wir diese OPs durch. Insbesondere die Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenoperationen werden hier mit besonderer Expertise vorgenommen. Dabei sind alle beteiligten Fachexperten interdisziplinär unter einem Dach vereint. So können wir für jeden unserer Patienten eine individuelle Therapie abstimmen.

Zu den häufigsten Krankheitsbildern in der Schilddrüsenchirurgie gehören:

  • Gutartige Vergrößerung der Schilddrüse mit und ohne Überfunktion
  • Schilddrüsenkarzinom
  • Überfunktion der Nebenschliddrüsen (Hyperparathyreoidismus)

 

Prof. Dr. med. Thorsten Vowinkel, FACS
Chefarzt
Facharzt für Chirurgie
Spezielle Viszeralchirurgie
Proktologie und Notfallmedizin

Kontakt und Terminvereinbarung

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 2711-2501
Fax: 0761 2711-2502
Allgemeinchirurgie@rkk-klinikum.de

Sprechstunden

Sprechstundenzeiten: Montag bis Donnerstag 9-12 Uhr & 13-16 Uhr; Freitag 9-12 Uhr
Terminvereinbarung: 0761 2711 2501

  • Unterlagen für die Sprechstunde

    Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

    • Krankenversicherungskarte
    • Überweisung von Ihrem Haus- oder Facharzt zur Chirurgie
    • Befunde vom Haus- oder Facharzt (z.B. Arztbriefe, Röntgenbilder und -befunde, Laborbefunde, etc...)
    • Medikamentenplan

Der typische Behandlungspfad bei einer Schilddrüsen-OP

  1. Diagnostik & Vorbereitung
  2. Behandlung & Aufenthalt
  3. Therapie & Nachsorge
  • Diagnostik & Vorbereitung

    Im Rahmen einer ambulanten Untersuchung wenden wir den entsprechend notwendigen Maßnahmen der Diagnosesicherung an (Szintigraphie, Songraphie, SD-Labor.) Auch die OP-Vorbereitung inklusive Anästhesieaufklärung erfolgt ambualnt. Zusätzlich erfolgt eine präoperative HNO-Beurteilung der Stimmbandfunktion. Die stationäre Aufnahme findet am OP-Tag selbst statt.

  • Behandlng & Aufenthalt 

    Wann immer es sinnvoll und möglich ist operieren wir minimalinvasiv. So hinterlässt der Eingriff nur kleinste, kosmetisch schonende Narben. Der stationäre Aufenthalt nach erfolgter dauert ca. 3 Tage. Während des Aufenhalts erfolgt eine postoperative Qualitätskontrolle der Stimmbandfunktion durch HNO.

  • Therapie & Nachsorge

    Die Entlassung erfolgt mit einer Medikamentenempfehlung. Die postoperative Nachsorge wird in der Regel vom Nuklearmediziner übernommen. 

Ihr Expertenteam

  • Dr. med. Rudolf Häring
    Leitender Oberarzt
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Facharzt für Viszeralchirurgie
    und spezielle Viszeralchirurgie
     

  • Dr. med. Markus Hentschel
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Facharzt für Viszeralchirurgie
    und spezielle Viszeralchirurgie

  • Dr. med. Christoph Merz
    Facharzt für Allgemeinchirugie
    Facharzt für Viszeralchirurgie
    und spezielle Viszeralchirurgie
    Facharzt für Gefäßchirurgie
     

  • Dr. med. Stefan Rothe
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
     

  • Dr. med. Albrecht Schopfer
    Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Facharzt für Viszeralchirurgie
    und spezielle Viszeralchirurgie
    Facharzt für Gefäßchirurgie
     

Weiterführende Informationen